Eva Mann

Eva Mann

Switzerland
Headshot Eva Mann

Ihr Regiestudium hat die gebürtige Schweizerin in London an der East 15 Acting School und an der Moskauer Theaterakademie GITIS absolviert. Zwischen den Sprachen und Theaterkulturen pendelnd, arbeitet Eva Mann mit Laien ebenso gerne wie in professionellen Formationen.

Letzte Regiearbeiten: Romeo & Julia (Taganrog, Russland), Penthesilea (London und Edinburgh Fringe Festival), Got, Mentsh un Tayfl (NYC), Gekauftes Glück (Theater Buochs).

Eva Mann hat vor ihrer Regieausbildung Germanistik und Philosophie an der Universität Tübingen studiert (MA); sie ist auch als Dramaturgin und Übersetzerin tätig. Unter dem Label SinnSpiel realisiert sie Dokumentartheater und engagiert sich ehrenamtlich beim Forum Theatre Nairobi, welches sich für Frauenrechte einsetzt.

Eva Mann ist Stipendiatin der Internationalen Sommerakademie der russischen Theaterunion sowie
des Directors Lab am Lincoln Center Theater in New York.

Persephone in Airswimming/Luftschwimmen (2018)
Regie und Übersetzung von Airswimming/Luftschwimmen (2016/17)
Kreation und Spiel in Horu Fröiä (2015/16)
Regie in Penthesilea (2013)
Regie in The Most Dangerous Toy (2012)
Regie in Blue Beard Babes (2011)